Sportarten

Frisbee

Bei dieser in manchen Ländern sehr beliebten Freizeitsportart werfen die Spieler einander eine runde, ca. fünf Deka schwere und tellerähnliche Wurfscheibe aus Plastik zu.

Golf

In dieser Sportart sollte ein kleiner weißer Ball mit einem Schläger vom Abschlag in ein 50 bis 500 Meter entferntes Loch befördert werden. Dabei muss der Spieler möglichst wenig Schläge benötigen.

Handball

Hier versuchen zwei Mannschaften mit je sechs Feldspielern, den Ball ins gegnerische Tor zu befördern. Dabei dürfen sie ihre Hände und den übrigen Körper, außer Unterschenkel und Fuß, einsetzen.

Judo

Diese Sportart ist ein Kampfsport, der übersetzt „der sanfte Weg“ heißt. Die Techniken dieses Kampfsports umfassen rund 60 Würfe. Man muss lernen, hinzufallen, ohne sich weh zu tun.

Volleyball

Zwei Mannschaften stehen sich auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld gegenüber. Die Spieler müssen den Ball über das Netz auf den Boden der gegnerischen Hälfte spielen und verhindern, dass das Gleiche dem Gegner gelingt.

Yoga

Hier geht es eher um eine Lebenseinstellung als um eine Sportart, die aber mit speziellen Übungen verbunden ist. Der Schwerpunkt liegt entweder bei der eigenen geistigen Konzentration und/oder bei der körperlichen Haltung.

Bowling

Auf einer 1,05 Meter breiten Bahn werden in etwa 18 Meter Entfernung sogenannte Pins getroffen. Das Ziel des Spiels ist es alle zehn Pins am anderen Ende der Bahn umzuwerfen. Hierzu hat der Spieler zwei Würfe mit einer schweren Kugel.

Gewichtheben

Diese Sportart ist ein Kraftsport, bei dem die Sportler versuchen eine Hantel mit Gewichten zur so genannten Hochstrecke zu bringen, das heißt, sie über dem Kopf mir ausgestreckten Armen zu halten. Neben der Kraft sind gute Technik und Beweglichkeit wichtig.